Was ist ein Trachealspreizer?
Ein Trachealspreizer, auch Trachealdilatator genannt, ist ein Instrument, um ein Tracheostoma zu stabilisieren oder zu erweitern. Es kann vorkommen, dass sich das Tracheostoma beim Kanülenwechsel spontan verengt. Insbesondere perkutane Dilatationstracheostomata (PDT) ziehen sich rasch zusammen, sobald eine Trachealkanüle entfernt wird. Ein Trachealspreizer ist dann hilfreich, um vor dem Herausnehmen der alten Trachealkanüle das Stoma zu spreizen und offenzuhalten, bis die neue Trachealkanüle eingeführt wurde.

Beispielfoto eines Trachealspreizer
Wann wird er eingesetzt?
Aus hygienischen Gründen müssen Trachealkanülen regelmäßig gewechselt werden. Ebenso kann eine Trachealkanüle versehentlich entfernt worden sein. In solchen Fällen kann der Einsatz eines Trachealspreizers notwendig sein, um eine neue Kanüle sicher einsetzen zu können. Jeder Kanülenträger sollte deshalb einen Trachealspreizer bei sich führen.
Die Spitze eines Trachealspreizers ist gebogen, glatt und abgerundet, um beim Spreizen das Gewebe zu schützen. Aufgrund der Bauweise ist ein gleichmäßiges Spreizen des Tracheostomas möglich. Durch die dreischenkelige Form wird das Platzieren der Kanüle maximal unterstützt.